Plattdeutsch im Heimat- und Verkehrsverein Königslutter

Unser ostfälisch Plattdeutscher Sprachraum ist das Gebiet von der Weser bis zur Elbe, es erstreckt sich nördlich von Uelzen bis südlich nach Göttingen.

Obwohl Aussprache und Schriftform mitunter von Ort zu Ort unterschiedlich sind, verstehen sich die „Plattdeutschen“ untereinander.

Erhalten kann man die Sprache nur, wenn man sie spricht. Darum trifft sich der Plattdeutsche Arbeitskreis „Lutter“ am Elm“ alle 4 Wochen.

Die 1,5 Stunden gestalten wir mit sprechen,singen und Geschichten erzählen. Aktuelles,Termine für Wanderungen mit Bruunkohl- und Sparjeläten sowie Suurenkohl un Klump, Voggelwannerung ,Wiehnachsfier, plattdeutscher Gottesdienst usw… werden besprochen.

Die Plattdeutsche Sprache ist auch geschützt durch das Gesetz der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen des Europarats vom 05.11.1992.

Die Schulen in Niedersachsen sind aufgefordert, die Plattdeutsche Sprache – eines unserer heimischen Kulturgüter – im Unterricht einzusetzen. Grundlage dafür ist der seit dem 01.08.2011 geltende Erlass: Die Region und ihre Sprachen im Unterricht.

Walter Kukawka
Am Rischbleek 16
38154 Königslutter
wkukawka@kabelmail.de
Tel 05353-1813
Plattdütscher Arbeitskreis Lutter am Elm[/vc_column_text]

Menü